Kapazitäts- und
Ressourcenplanung 

Flexibel auf kurzfristige Bedarfsschwankungen reagieren für den langfristigen Erfolg.

Transparente Vorgehensweise

Volatilität und Dynamik der Märkte als Herausforderung in der Kapazitäts- & Ressourcenplanung 

Die Volatilität und Dynamik der Märkte sind im Rahmen der Kapazitäts-& Ressourcenplanung eine große Herausforderung. Häufig unterstützen die im Unternehmen implementierten Planungswerkzeuge hierbei nicht umfassend.

Die Kapazitäts-& Ressourcenplanung ist jedoch eine wichtige Grundlage für viele weitere operative und strategische Entscheidungen auf Standort- & Netzwerkebene. Neben der Dimensionierung von Werken und Fabrikgebäuden, werden auf Basis der Kapazitäts-& Ressourcenplanung mittelfristig Investitions- & Personalentscheidungen getroffen. Kurzfristig stellt sie die Basis für die Produktionsplanung & -steuerung sowie die Personaleinsatzplanung dar.  

Wir unterstützen Sie bei der Kapazitäts- und Ressourcenplanung

  • Strategische Kapazitätsplanung
  • Synchrone Kapazitätsplanung im Netzwerk
  • Investitions- und Personalplanung
  • Serienanlauf, Ramp Up und Ramp Down
  • Flexibilisierung der Kapazitäten
  • Workforce Management / Personaleinsatzplanung

Strategische Kapazitätsplanung 

Mit der strategischen Kapazitäts- & Ressourcenplanung werden langfristige Entscheidungen getroffen. Sie bildet die Grundlage für CapEx Entscheidungen zum Auf- oder Ausbau von Standorten und ist Bestandteil jeder Fabrikplanung. 

Synchrone Kapazitätsplanung im Netzwerk 

Sie sehen im Netzwerk Möglichkeiten Synergieeffekte zu heben und die Gesamtauslastung und -effizienz zu erhöhen? In Ihrem Netzwerk wurden jedoch Insellösungen geschaffen, die es nicht ermöglichen eine übergreifende Planung zu erstellen? Wir entwickeln mit Ihnen einen kontinuierlichen, bereichsübergreifenden Planungs- und Steuerungsprozess und geben Ihnen die passenden Tools und Methoden an die Hand. 

Investitions- und Personalplanung 

Mittelfristig werden die Ressourcen hinsichtlich Maschinen und Personal durch Investitionsentscheidungen und Personalplanung im Rahmen der Budgetplanung definiert. Dabei sollten Sie im Rahmen der Planung neben der Auslastung im aktuellen Konzept bei der Sie durch Ihr PPS System unterstützt werden auch die Anpassung der Produktionsprozesse (z.B. Anpassung des Arbeitszeitmodells und Änderung der Montageorganisation – Stichwort Fließprinzip) und die Auswirkungen auf den OpEx berücksichtigen.  

Serienanlauf, Ramp Up und Ramp Down erfolgreich gestalten 

Die Nachfrage nach Ihren Produkten steigt sprunghaft an? Die Neueinführung eines Produktes steht an? Aufgrund des Ramp-Downs sinkt die Flächeneffizienz? Dann sollten Sie dringend die Kapazitäten anpassen. Wir unterstützen Sie bei der Planung und helfen Ihnen passende Maßnahmen zur (temporären) Anpassung ihrer Kapazität umzusetzen.  

Flexibilisierung der Kapazitäten 

Wir zeigen Ihnen durch welche Maßnahmen sie ihre Kapazität flexibler gestalten können, um kurzfristig auf volatile Nachfrage zu reagieren. Personaleinsatz, Maschinen, Instandhaltung, Make or Buy: gemeinsam definieren ein passendes Setup für die Steigerung ihrer Flexibilität.  

Workforce Management / Personaleinsatzplanung 

Die richtigen Mitarbeiter zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Arbeitsplatz zu haben ist das Ziel. Wir unterstützen Sie dabei die passenden Prozesse zu etablieren, die organisatorischen Strukturen zu schaffen sowie eine passende IT-Systemumgebung auszuwählen und bei Bedarf zu implementieren. 

Herausforderungen im Bereich Kapazitäts-& Ressourcenplanung in der Praxis 

Praktische Fragen bei der Kapazitäts- und Ressourcenplanung
  • Welche Kapazitäten müssen in den nächsten Jahren vorgehalten werden?
  • Welche Flächen, Personalkapazitäten und Maschinen werden benötigt? 
  • In welchem Umfang sollte Flexibilität und Wandlungsfähigkeit berücksichtigt werden? 
  • Welche Kapazitäten und Investitionen in Ressourcen und Technologien sollten im Rahmen der nächsten Budgetplanung berücksichtigt werden?  
  • Wie kann eine kontinuierliche Planung bei steigender Volatilität der Nachfrage und veränderten Anforderungen abgebildet werden? 
  • Welche Auswirkung hat die Kapazitätsveränderung auf relevante KPIs und OpEx? 
  • Welcher Anteil der benötigten Kapazität sollte intern zur Verfügung stehen?
  • Welche Flexibilisierungsmodelle gibt es? Inwieweit sollten externe Kapazitäten genutzt werden? 

Mit Weitblick zum langfristigen Erfolg

um flexibel auf kurzfristige Bedarfsschwankungen reagieren

Stufe / 01

Planungshorizont erhöhen

Wir wissen, dass langfristige Prognosen (> 5 Jahre) eine große Herausforderung sind. Aber würden Sie eine neue Fabrik ohne Weitsicht planen? Fabrikplanung ist unser Steckenpferd. Wir unterstützen Sie dabei, vorhandene Informationen zu aggregieren, Risiken einschätzen, Fehler anderer zu vermeiden und so eine tragfähige Kapazitätsplanung für die Zukunft zu generieren.  


Stufe / 02

Erfahrungen aus der Praxis branchenübergreifend nutzen 

Wir kennen die Stolpersteine in der Realität und helfen ihnen kurzfristige Kapazitätsänderungen flexibel zu implementieren. Wir haben bereits zahlreiche Kapazitätserhöhungen in der Praxis umgesetzt und wissen, worauf es auch am Shopfloor ankommt. 


Stufe / 03

Tools & Methoden

Sie haben ein ERP System im Einsatz, aber die Ressourcenplanung passt nicht zur Realität? Unserer Berater unterstützen Sie dabei mit passenden Tools & Methoden Transparenz zu erzeugen und den passenden Ansatz für ihre Aufgabenstellung zu entwickeln, bei Bedarf unter Berücksichtigung zukunftsfähiger Softwarelösungen. 


Stufe / 04

Kooperation und Wissenstransfer 

Wir leben einen kooperativen Projektmodus. Wir erarbeiten mit Ihnen zusammen das Projektergebnis und übertragen Methoden- & Toolkompetenz nach und nach, sodass bei Ihnen intern das notwendige Wissen aufgebaut wird.  

Faktoren des Erfolgs

Success Story 

ifp consulting unterstützt einen international tätigen Konzern während der Covid-19 Pandemie bei der kurzfristigen Kapazitätserhöhung um den Faktor 5. Ziel war es die vorhandenen Kapazitäten vorübergehend stark zu erhöhen. Dazu wurden auf Basis einer umfangreichen mittelfristigen Kapazitätsplanung die passenden Maßnahmen entwickelt sowie eine kontinuierliche Personaleinsatzplanung etabliert. Durch Anpassung des Arbeitszeitmodells, Etablierung von Trainingskonzepten zur Qualifikation und Anpassung der Arbeitsplatzgestaltung u.a. durch Einführung des Fließprinzips wurde nicht nur die Effizienz gesteigert, sondern auch die Einhaltung der AHA-Regeln unterstützt und das Ausbringungsziel zum Jahresende erreicht. 

Kapazitäts- und Ressourcenplanung
Begleitende Leistungen

Kapazitäts- und Ressourcen-planung

Take away

Die Kapazitäts- & Ressourcenplanung ist somit unverzichtbarer Bestandteil jedes Unternehmens. Verlässlichkeit der Ergebnisse, Adaptivität der Methodik und Transparenz zur Vorgehensweise sind daher wichtige Faktoren, die im Rahmen einer umfassenden Kapazitäts- & Ressourcenplanung berücksichtigt werden sollten.

Scroll to Top