Montageplanung 

Wir helfen Ihnen die Flexibilität und Wandlungsfähigkeit Ihrer Montage zu erhöhen.

Mehr Effizienz und Flexibilität in der Montage  

Wandlungsfähigkeit als Schlüsselfaktor

Die höchste Wertschöpfung am Endprodukt erfolgt in den meisten Unternehmen in der Montage. Hier laufen unterschiedliche interne und externe Warenströme zusammen. Eine intelligente und gut geplante Montage ist die Grundlage für die erfolgreiche und nachhaltige Erreichung der Unternehmensziele.

Die zunehmende Variantenvielfalt und der gleichzeitig wachsende Kostendruck macht die optimale Gestaltung von Montagesystemen allerdings zu einer anspruchsvollen Aufgabe. Neben der Realisierung kosteneffizienter Montageabläufe wächst gleichzeitig der Bedarf nach flexiblen und wandlungsfähigen Montagestrukturen, die eine schnelle Anpassung an volatile Einflüsse ermöglichen. In einem dynamischen und komplexen Umfeld ist es wichtig, dass Montagesysteme auf die individuellen Anforderungen hinsichtlich Flexibilität und Effizient ausgelegt werden.    

Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Planung und Optimierung von Montagesystemen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mithilfe innovativer Methoden hohe Flexibilität bei gleichzeitig hoher Effizienz und Produktqualität in Ihrem Montagesystem erreichen. 

Strukturierung und Segmentierung der Montage

Die Grundvoraussetzung für ein ideales Montagesystem ist eine anforderungsgerechte Strukturierung und Segmentierung der Montage. Hierfür analysieren wir die Montageprozesse, Produktstrukturen und Materialflüsse und strukturieren die Montage nach Ihren individuellen Anforderungen. 

Dabei untersuchen wir beispielsweise das Potenzial einer Unterteilung der Montage in mehrere Vormontagebereiche, um damit Komplexität und Durchlaufzeit zu reduzieren und durch einen hohen Spezialisierungsgrad der Arbeitsplätze die Effizienz zu steigern.

Basierend auf Ihrer spezifischen Ausgangssituation entwickeln wir mit Ihnen ein Segmentierungskonzept, welches optimale strukturelle Voraussetzungen zur Erfüllung der Markt- und Kundenanforderungen schafft. Dabei identifizieren und analysieren wir auch die Schnittstellen zwischen den einzelnen Montagesegmenten. 

Mit dem Ziel die Versorgungssicherheit permanent zu gewährleisten und die Bestands- und Flächenkosten gering zu halten, erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Puffer- und Bereitstellungsstrategien für eine ideale Verkettung der Montagebereiche in Ihrer Produktion. 

Wir unterstützen Sie in der Montageplanung

  • Montagestrukturierung und -segmentierung
  • Auswahl anforderungsgerechter Montagekonzepte
  • Ergonomische und effiziente Arbeitsplatzgestaltung
  • Analyse von Automatisierungspotenzialen & Technologieplanung
  • Ressourcenplanung und Kapazitätsbetrachtung
  • Einsatz innovativer Montageassistenzsysteme    

Mit Montagesegmentierung zu mehr Transparenz und Effizienz 

Die Grundvoraussetzung für ein ideales Montagesystem ist eine anforderungsgerechte Strukturierung und Segmentierung der Montage. Hierfür analysieren wir ihre Montageprozesse, Produktstrukturen und Materialflüsse und strukturieren die Montage nach Ihren individuellen Anforderungen. Dabei untersuchen wir beispielsweise das Potenzial einer Unterteilung der Montage in mehrere Vormontagebereiche, um damit Komplexität und Durchlaufzeit zu reduzieren und durch einen hohen Spezialisierungsgrad der Arbeitsplätze die Effizienz zu steigern. Basierend auf ihrer spezifischen Ausgangssituation entwickeln wir mit Ihnen ein Segmentierungskonzept, welches optimale strukturelle Voraussetzungen zur Erfüllung der Markt- und Kundenanforderungen schafft. Dabei identifizieren und analysieren wir auch die Schnittstellen zwischen den einzelnen Montagesegmenten. Mit dem Ziel die Versorgungssicherheit permanent zu gewährleisten und die Bestands- und Flächenkosten gering zu halten, erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Puffer- und Bereitstellungsstrategien für eine ideale Verkettung der Montagebereiche in Ihrer Produktion. 

Erstellung anforderungsgerechter Montagekonzepte 

Das richtige Montagekonzept für ihre Produktion 

Ob effizienzgetriebene Fließmontage, hochflexible Inselmontage oder stationär gebundene Baustellenmontage – die ideale Ausgestaltungsform eines Montagekonzeptes hängt stark von individuellen Parametern und unternehmensspezifischen Rahmenbedingungen wie beispielsweise der Produktvarianz, der Produktgröße, den Bearbeitungszeiten oder der geforderten Produktionsleistung ab. Neben der Realisierung der bewährten Montageprinzipien lassen sich auch aus deren Kombination und Modifikation neue, innovative Konzepte entwickeln. Hierzu zählt beispielsweise die modulare Montage, die eine intelligente Vernetzung aus Linien- und Inselfertigung darstellt und damit die Vorteile der beiden Grundkonzepte zu einem hochflexiblen und effizienten Lösungsansatz vereint. Entdecken Sie gemeinsam mit uns, wie Sie Ihr Montagekonzept ideal an Ihren internen Gegebenheiten sowie den Kunden- und Marktbedürfnissen ausrichten.   

Ergonomische und effiziente Arbeitsplatzgestaltung

Gestaltung von Montagearbeitsplätzen: Ergonomisch, effizient, digital.  

Trotz voranschreitender Digitalisierung und Automatisierung wird der Mensch auch zukünftig eine zentrale Rolle in Montagesystemen einnehmen. Einen wesentlichen Erfolgsfaktor stellt daher die Anpassung von Montagearbeitsplätzen an die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter dar. Die ergonomische Anpassung von Montagearbeitsplätzen ermöglicht ein ermüdungsfreies und gesundheitsförderndes Arbeiten und trägt entscheidend zur Mitarbeitermotivation und -gesundheit bei. Kurze Greifwege, gute Erreichbarkeit der Werkzeuge und die stringente Umsetzung der 5S-Prinzipien führen zudem zu einer Steigerung der Leistungs- und Arbeitsqualität der Mitarbeiter. Assistenzsysteme wie Exoskelette oder kollaborative Roboter können den Mitarbeitern in der physischen Ausführung seiner körperlichen Tätigkeit weiter unterstützen. Darüber hinaus bieten intelligente Pick-by-Light-Systeme, Augmented Reality Anwendungen, digitale Montageanweisungen oder automatisierte Qualitätsprüfungen via Kamera weitere Potenziale, den Mitarbeiter effizient in seinen Montageaufgaben zu unterstützen.     

Finden Sie gemeinsam mit uns heraus, wie Sie Ihre Montagearbeitsplätze optimal gestalten und damit Effizienz, Qualität und Mitarbeiterzufriedenheit steigern. 

Ressourcenplanung und Kapazitätsbetrachtung

Nachhaltige Ressourcenplanung für Ihre Montagebereiche  

Die volatilen Einflüsse der Märkte haben einen unmittelbaren Einfluss auf die benötigten Kapazitäten. Auf Basis von Volumenprognosen und Wachstumsszenarien ermitteln wir den Kapazitätsbedarf und erarbeiten mit Ihnen eine optimale und nachhaltige Ressourcenstruktur für Ihre Montagebereiche. Um auch perspektivisch den Bedarf an Fachkräften abdecken zu können, zeigen wir Ihnen mögliche Ressourcenengpässe auf und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Strategien und Konzepte zum gezielten und effizienten Personalaufbau.  

  • Ramp-up Planung 

Automatisierung und Technologieplanung in der Montage 

Systematische Analyse von Automatisierungslösungen  

Mit der voranschreitenden Digitalisierung hat sich auch der Bereich der Automatisierungstechnik in den letzten Jahren rapide entwickelt und bietet zahlreiche Potenziale für die Qualitäts- und Effizienzsteigerung in der Montage. In modernen Smart Factories werden starre Fließbänder durch hochflexible, fahrerlose Transportsysteme ersetzt und der Mensch in seiner Montageaufgabe durch kollaborative Roboter (kurz Cobots) unterstützt. Wir beraten Sie mit umfassender Expertise gerne zu innovativen Automatisierungslösungen für Ihre Montage. Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir herstellerunabhängige Automatisierungskonzepte für ihren individuellen Anwendungsfall. Dabei betrachten wir neben dem technischen Nutzen einer Automatisierungslösung selbstverständlich auch Aspekte der Wirtschaftlichkeit und ziehen auch sog. Low-Cost-Automatisierungen in Betracht, bei denen es sich um standardisierte, kostengünstige Automatisierungslösungen handelt.  

Wir helfen Ihnen, die passenden Technologien für Ihre Herausforderungen finden.  

Praxisbeispiele aus dem Bereich der Montage

Referenzen

Branche Anlagenbau und Sonderanlagenbau


Kundenreferenz Anlagenbau

Der Kunde zeichnet sich durch einen hohen Individualisierungsgrad seiner Produkte aus. Jedes Produkt wird individuell nach den Anforderungen des Kunden konstruiert und erschwert somit eine Segmentierung der Montage nach Produkteigenschaften. Die Folge sind Generalisten-Arbeitsplätze mit geringem Spezialisierungsgrad, ineffiziente Materialflüsse und intransparente Montagestrukturen. Anhand detaillierter Analysen der Produktdaten und Stücklisteninformationen ist es ifp consulting bei einem Kunden im Anlagenbau gelungen trotz des hohen Individualisierungsgrades Ähnlichkeiten zwischen den Produkten zu identifizieren und diese per Clusteranalysen zu Montagesegmenten zu gruppieren. Mit dem sich daraus ergebenden Segmentierungskonzept wurde neben einer gesteigerten Transparenz der Montagestruktur eine signifikante Effizienzsteigerung der Montage durch die höhere Spezialisierung der Arbeitsplätze erzielt. 

Kundenreferenz Sondermaschinenbau

Verkettung von Fließ- und Standplatzmontage zur flexiblen und effizienten Montage im Sondermaschinenbau  

Die zunehmende Individualisierung und Variantenvielfalt stellt viele produzierende Unternehmen vor die Herausforderungen, bewährte Prinzipien der getakteten Fließmontage effizient fortzuführen. Werden die Unterschiede zwischen den Produkten innerhalb einer Linie hinsichtlich Montagezeit und Arbeitsinhalten zu groß, erschwert sich die konsequente Umsetzung einer stringent getakteten Fließmontage. Eine radikale Abkehr vom Fließ- zum Standplatzprinzip bietet zwar mehr Flexibilität, ist in den meisten Fällen jedoch mit enormen Prozess- und Strukturänderungen verbunden. Zudem bedeutet der Wechsel von der Fließ- zur Standplatzmontage auch zahlreiche Effizienzverluste.    

ifp consulting durfte einen Kunden aus dem Sondermaschinenbau bei der Begegnung dieser Herausforderungen erfolgreich begleiten. Im Ergebnis wurde die bestehende Taktmontage um einen nachgelagerten Standplatzbereich ergänzt. Standardisierte Arbeitsinhalte wurden dabei innerhalb der Taktlinie abgebildet wohingegen Montageinhalte mit einem hohen Individualisierungsgrad über den Standplatzbereich abgewickelt wurden. Der hybride Einsatz von Fließ- und Standplatzmontage ermöglicht nun die effiziente Abwicklung der Standardmontageumfänge und bietet eine höhere Flexibilität, um der steigenden Variantenvielfalt im Sondermaschinenbau besser gerecht zu werden.  

 

Scroll to Top