Netzwerkoptimierung 

Wir helfen Ihnen verstecktes Optimierungspotential im Logistiknetzwerk zu heben.

Analyse und Optimierung des Logistiknetzwerks 

Logistikkosten deutlich senken

Für den Erfolg braucht es ein gutes Netzwerk! Was für Einzelpersonen gilt, ist besonders auch für Unternehmen von großer Relevanz. Auf der einen Seite steigen die Anforderungen der Kunden von Tag zu Tag, auf der anderen Seite gilt die Kostenreduktion als Maxime der heutigen Zeit. Um beide Anforderungen an das Netzwerk zu vereinen, bedarf es einer optimalen Ausrichtung und einer immer wiederkehrenden Überprüfung des Status Quo, um so schnell auf sich ändernde Anforderungen reagieren zu können.  

Wir unterstützen Sie bei der
Optimierung Ihres Netzwerkes

  • Reduktion der Transportkosten durch Optimierungen
  • Erhöhung des Service Levels
  • Reduktion der Lager- und Prozesskosten
  • Auslastungsoptimierung der einzelnen Standorte
  • Reduzierung des CO2-Fußabdrucks (Green Logistics)
  • Standortsuche und Standortkonsolidierung
  • Simulationsmodell
    Schaffung eines Simulationsmodell für die anfängliche Optimierung des Netzwerks im Rahmen des ifp Projekts und später für Sie als Digitaler Zwilling Ihres Netzwerks und Werkzeug für zukünftige Anpassungen
  • Production Footprint 
    Kosteneffizientes Zusammenspiel der einzelnen Produktionsstandorte innerhalb Ihres Netzwerkes

Pragmatische Hands-On-Vorgehensweise

ifp ist hierfür Ihr kompetenter Partner mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Netzwerkoptimierung. Unser Erfolgsrezept ist dabei im ersten Schritt die für Sie richtige Flugebene zu definieren und die Anforderungen aller Stakeholder an das Netzwerk zu erfassen (Lieferanten, Produktions- und Logistikstandorte sowie Kunden).  Im Anschluss stellt sich die Frage nach den richtigen Tools und Methoden, um die Komplexität des globalen Netzwerks zu durchdringen und Optimierungspotenziale zu identifizieren.

Bei einer umfassenden Simulation Ihres Netzwerks werden innovative Tools und Optimierungsalgorithmen eingesetzt. Dies bietet die Ausgangssituation, um Potentiale zu identifizieren und bestimmte Szenarien durchzuspielen. Bei kleineren Projekten unterstützt unsere pragmatische Hands-On-Vorgehensweise, die bei zahlreichen Industrieprojekten entwickelt wurde, um ein schnelles Heben der verborgenen Potentiale zu gewährleisten.  

Zielsetzung der Netzwerkoptimierung

Die optimale Balance zwischen Beschaffungs-, Transport-, Lager- und Produktionskosten zu finden.  

Ausschöpfen von Optimierungspotenzialen und aktuelle Anforderungen an das Logistiknetzwerk  

Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, dass die Standorte und alle Beziehungen zwischen den Standorten eines Unternehmens über Jahre gewachsen sind. Oftmals wurden kleinere Veränderungen vorgenommen, ohne das Netzwerk in seiner Gesamtheit zu optimieren. Große Potenziale werden dadurch nicht erkannt, was das Unternehmensergebnis nachhaltig belastet.  

Im Bereich der Logistik wird eine 24h Lieferung zum Standard, denn nicht nur bei Privatkunden sind die Anforderungen durch Amazon und Co. gestiegen. Auch im B2B-Geschäft ist ein hohes Service Level und damit eine zeitnahe Auftragsabwicklung und Lieferung vorausgesetzt. Können Unternehmen diesen Anforderungen nicht gerecht werden, verlieren sie oft Kunden an den Wettbewerb.  

Im Bereich der Produktion sind bei der Netzwerkbetrachtung besonders Faktoren wie Lohnkosten, technologische Standortkompetenzen und -ressourcen, Stückzahlenpotenziale, Währungseinflüsse etc. von großer Bedeutung. Im Detail wird die Production Footprint Optimierung, als Teil der Netzwerkoptimierung genauer beschrieben.

Netzwerkoptimierung Kundenbeispiel

Referenz

Branche Bekleidung

Für einen Dienstleister im Bekleidungsmanagement wurde eine umfangreiche Netzwerksimulation und -optimierung durchgeführt.

Projektziel

Im Fokus standen die Minimierung von Transportkosten zwischen den Standorten sowie die Optimierung der Personalkosten.  

Umsetzung

Ein bereits bestehender Standort sowie der neue Standort wurden auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Kunden ausgelegt.

ifp Vorgehen

ifp entwickelte ein weitreichendes Logistikkonzept, welches die Standortkonsolidierung von Zentrallägern inklusive der hierfür notwendigen Standortsuche beinhaltete.

Ergebnis

Es wurden Prozesse neu entwickelt und innovative Lagertechnik eingesetzt, um die Standorte hinsichtlich der logistischen Anforderungen eines Webshops (Vereinzelung, Lagerung, Versand, Retouren und Aufbereitung) aufzustellen.

Scroll to Top